Herzlich Willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel


Das Herzkissenprojekt - Heart Pillow Project - wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen vorwiegend in privatem Rahmen durchgeführt.

Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.

In Kiel versorgen wir mit unseren Herzkissen das Brustzentrum Kiel-Mitte an der Parkklinik, die Uni-Frauenklinik und in Schleswig die Onkologische Station im Helios Klinikum.

Für kranke Kinder in Kliniken und Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.

Außerdem nähen wir Nestel- oder Fühldecken, die wir Demenzkranken kostenlos zur Verfügung stellen, die in Einrichtungen und zu Hause betreut werden.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 10.000 Herzkissen sowie ca. 5.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gependet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar.



Mit freundlicher Genehmigung von Künstlerin Antjeca

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Freude pur mit Willi.

Karen, die zusammen mit Anja aus Itzehoe gekommen war, hatte ebenfalls viele schöne Geschenke im Gepäck. Auch ihr liegen die Kinder sehr am Herzen, die nicht so auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Freude pur versprühen die niedlichen Willis. Mittlerweile werden sie von mehreren Herzkissenfrauen genäht. Überall ist Willi beliebt und zaubert schon beim ersten Anblick bei den neuen Besitzern ein begeistertes Lächeln hervor.


Die niedlichen Kuschelkissen sind von den Fotos her leider zum Teil etwas undeutlich gelungen, aber in natura sind sie bunt und fröhlich.


Mit den kuscheligen Decken beschenkt Karen die kleinsten Flüchtlingskinder. Wie wir in Mettenhof hörten, war gerade ein Baby zur Welt gekommen.


Liebhaberin dieser plüschigen Halssocken ist eindeutig Frau Schiwietz, Betreuerin für Menschen mit Demenzerkrankung im Haus am Holunderbusch. Sie hatte Glück, dass sie mich vor einigen Tagen besucht hat, um Herzkissen abzuholen. So konnte sie gleich alles mitnehmen und darüber hat sie sich sehr gefreut.


Einen weiteren Schwung Halssocken bekommt Frau Schiwietz für Ihre Bewohnerinnen noch vor Weihnachten.


Aber auch an die betroffenen Frauen hat Karen gedacht. Drei sehr schöne Herzkissen hat sie genäht und ebenso eine ganze Batterie hübscher Taschentuchtaschen, auch TaTüTas genannt. Auch sie sind sehr beliebt bei den Patientinnen im Brustzentrum Kiel-Mitte.


Liebe Karen, Du nutzt jede Gelegenheit, mit Anja mitzukommen nach Kiel. Darüber freuen wir uns auch immer sehr. Für Deine schönen Geschenke hast Du schon viel Dankbarkeit geerntet und wir sind Dir ebenfalls sehr dankbar, dass Du die Herzkissen-Aktion Kiel schon seit langer Zeit so umfangreich unterstützt. Ein dickes Dankeschön und liebe Grüße nach Itzehoe.
Nora :-))

Dienstag, 16. Dezember 2014

Geschenke mit viel Herz.

Zum Novemberstammtisch besuchten uns Anja und Karen aus Itzehoe. Wie immer haben sie eine Menge schöne Geschenke für unsere Schützlinge mitgebracht. Heute zeige ich Euch, was Anja so alles gewerkelt hat.

Die hübschen bunten Herzkissen, die Anja genäht und zusammen mit ihren Herzkissenfrauen gefüllt hat,  erfreuen schon die Patientinnen im Brustzentrum Kiel-Mitte.
Und auch die weihnachtlichen Kuschelherzen konnten wir noch rechtzeitig in der Vorweihnachtszeit weiterverschenken an Kinder in Flüchtlingsunterkünften.


Mit diesen warmen Mützen haben wir ebenfalls die Menschen in den Flüchtlingsunterkünften beschenkt. Die meisten sind unser Kieler "Schietwetter" und auch die Kälte nicht gewohnt und deshalb sind die kuscheligen Mützen ein willkommenes Geschenk.


Mit den niedlichen Kinderkissen werden viele Kinder in verschiedenen Einrichtungen kuscheln können.


Für reichlich Nachschub an kleinen Taschen und Urinbeuteltaschen hat Anja ebenfalls gesorgt.


Liebe Anja, auch wenn es immer mit einigem Zeitaufwand verbunden ist, machst Du es öfter möglich, uns in Kiel zu besuchen. Darüber freuen wir uns sehr und natürlich auch über die schönen Geschenke, die Du immer mitbringst. Du bist fast seit Anfang an ein festes Standbein unserer Gruppe und hast schon sehr viel für unsere Schützlinge getan. Dafür ein dickes Dankeschön an Dich und ebenfalls herzlichen Dank an Deine Herzkissenfrauen.
Nora :-))

Montag, 15. Dezember 2014

Tierschau.

Marlene vom Herzkissenteam hat sich als bisher Einzige daran gewagt, diesen niedlichen, aber auch recht aufwändigen, Raben zu nähen. Wie ich schon berichtet habe, hatte Frau Naase vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst nachgefragt, ob wir das neue Maskottchen nähen könnten.
Jost, der Rabe, ist nach einem Schnitt der Creativ Werkstatt Sonnenblume genäht.


Es sind auch noch weitere Tiere entstanden. Diesen frechen Fuchs gibt Marlene allerdings nicht her. Daran möchte sie sich selbst erfreuen, was ja auch verständlich ist. Genau wie der niedliche Rabe ist er ganz toll gelungen.


Weiter geht es in der Tierschau mit einem süßen Vöglein.


Und auch die begehrten Elefanten sind wieder dabei.


Die weichen Bälle näht Marlene aus kuscheligen Stoffen. Sie sind auch wieder gleichermaßen beliebt bei Kindern und Erwachsenen.


Mit den kleinen Stoffbällen werden die betroffenen Frauen im Brustzentrum versorgt, denn die Sensibilisierungsübungen nach einer Operation sind sehr wichtig. Die Bälle werden in der Hand geknetet und gedrückt - so gut es geht. Mit dem großen Greifball spielen gern die Kinder, aber auch im Pflegeheim findet er Anwendung in der Ergotherapie.


Jede warme Mütze zählt. Jetzt zum Jahresende versorgen wir damit hauptsächlich Flüchtlinge - Kinder und Erwachsene -, die das kalte Wetter bei uns nicht gewohnt sind.


Liebe Marlene, Du sorgst Dich um alle unsere Schützlinge, wobei Dir die Kinder sehr am Herzen liegen. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit haben wir in den Flüchtlingsunterkünften gesehen, wie trostlos es besonders für die Kinder dort sein muss. Da sind die bunten Elefanten und alle anderen Kuschelkissen und Kuscheltiere ein schöner Lichtblick im Alltag der Kinder. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön, liebe Marlene, für Deine tatkräftige Unterstützung.
Nora :-))

Samstag, 13. Dezember 2014

Geliebte Kuschelbärchen.

Herzkissen, Teddybärchen, Gestricktes und vieles mehr hat Regine im Gepäck, wenn sie zum Stammtisch kommt. Die hübschen Herzkissen sind bereits in einer Einrichtung im Einsatz, wobei ich jetzt nicht sagen kann, wo sie sind, denn wir haben in den letzten Wochen viele Herzkissen an verschiedene Einrichtungen und Kliniken verschenkt.


Die niedlichen flauschigen Kuschelbärchen sind mit zu den Flüchtlingskinder gegangen als kleine Trösterchen.


Noch vor Weihnachten bringt Ingrid die warmen bunten Mützen und die molligen Kinderpuschen  mit vielen anderen wärmenden Sachen ebenfalls zu den Flüchtlingen, die das alles bei unserem Kieler "Schietwetter" sehr gut gebrauchen können.


Liebe Regine, Deine kuscheligen Teddybärchen sind mittlerweile unverzichtbar geworden. Egal, wohin wir sie bringen, es wird sofort mit ihnen gekuschelt und sogar Hündin Mathilda vom Waldhof hat ein Auge drauf geworden. Ein ganz, ganz liebes Dankeschön für Deine so reichhaltige Unterstützung.
Nora :-))

Euch allen wünsche ich einen
schönen und gemütlichen 3. Advent.



Freitag, 12. Dezember 2014

Weihnachts-Stammtisch bei den Kieler Herzkissen.

In fröhlicher Runde haben wir gestern unseren Weihnachts-Stammtisch gefeiert. Dabei waren auch unsere Herzkissenfrauen Christina aus Husum und Anja und Karen aus Itzehoe, die trotz des "Schietwetters" die Fahrt nach Kiel auf sich genommen hatten.
Im großen Tagesraum im Pflegeheim Haus Blocksberg waren die Tische weihnachtlich für uns gedeckt. Herr Segbart, der sympathische Koch des Hauses, hat uns mit sehr leckeren Schnittchen verwöhnt und auch an den alkoholfreien Sekt hat er gedacht. Noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an Herrn Segbart und seinen Assistenten.

(v.l.n.r.: Assistent, Herr Segbart)

Nachdem wir uns die appetitlichen Schnittchen haben schmecken lassen, hat uns Annette mit einer etwas zum Nachdenken anregenden weihnachtlichen Geschichte erfreut.


Es wurde wieder viel geschwatzt und gelacht. An Neuigkeiten und handarbeitlichen Anregungen fehlte es auch nicht. Der Sekt schmeckte sehr gut und dann steuerten wir langsam auf das Highlight des Nachmittags zu.


Nun kamen die Würfel ins Spiel. Wer eine 6 gewürfelt hatte, durfte sich ein Julklappgeschenk aus dem weißen Beutel aussuchen. 


Es war gar nicht so einfach mit der 6.  Stück für Stück ging es voran.


Und dann war es soweit. Alle hatten ein Päckchen zum Auspacken vor sich. Tolle Geschenke kamen zum Vorschein - Gesticktes, Gestricktes, Genähtes und Gebasteltes und viele schöne Kleinigkeiten dazu.



So hatten wir auch in diesem Jahr wieder einen schönen Abschluss nach einem erfolgreichen und ereignisreichen Herzkissenjahr. Fast alle unsere Schützlinge sind versorgt. Ingrid macht noch einmal eine Tour zur Flüchtlingsunterkunft in Mettenhof mit einer ganzen Ladung warmer Mützen, Socken und Handschuhen. Marlene bringt auch noch vor Weihnachten Geschenke zu den Kindern mit Behinderung ins Antoniushaus. Aber dann geht es in die Weihnachtspause und im neuen Jahr mit viel Freude und Elan weiter.
Im Herzkissenblog gibt es weiterhin viel zu sehen von unseren fleißigen Herzkissenfrauen.
Nora :-))

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Das braucht Geduld.

Agneta ist wieder mit vielen schönen Stoffbällen dabei. Überall sind sie sehr beliebt und einsetzbar. Das Nähen der Bälle ist schon ein Geduldsspiel. Aber wen es einmal gepackt hat, der kann nicht wieder damit aufhören.


Liebe Agneta, es braucht viel Geduld und Geschick, die kleinen Stoffteile zu einem Ball zu verarbeiten. Wie man sieht, macht es Dir viel Spaß und Du hast ja auch schon eine stattliche Anzahl der beliebten Bälle zur Verfügung gestellt. Leider kennen wir Dich noch nicht persönlich, aber auch so bist Du ein wichtiger Teil der Herzkissen-Aktion. Ganz herzlichen Dank für Deine Mitwirkung.
Nora :-))

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Schön anzusehen.

Von Annette kommen diese schönen kleinen Herzen am Band. Im Pflegeheim Haus Blocksberg freut man sich immer sehr über die kleinen Herzen. Jeder "Neuzugang" bekommt eines zur Begrüßung und auch als Deko sind sie dort immer willkommen.


Liebe Annette, Deine kleinen Herzen sind immer wieder sehr schön anzusehen und eignen sich für viele Gelegenheiten. In diesem Jahr hast Du schon viele kleine Herzen genäht und damit viel Freude und Trost geschenkt. Es ist sehr schön, dass Du diese herzerwärmenden Geschenke nähst. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für alles Gute, das Du der Herzkissen-Aktion zuteil werden lässt.
Nora :-))