Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 12.000 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Freitag, 22. Juli 2016

Besondere Bonbons.

Ganz besondere Bonbons hat uns Karin aus Flemhude präsentiert. Da kommen uns gleich ganz lebhafte Gedanken zu diesen bunten Leckereien, die wir so gern in kleiner Form genießen.


Aus zwei großen Hexagonen hat Karin dieses gemütliche Sitzkissen geschneidert. Große Kissen sind äußerst beliebt im Pflegeheim Blocksberg.


Sehr praktisch ist der Lesesack, den man als Buchstütze oder Halter für Tablets benutzen kann. Ich kann mir gut vorstellen, dass die zwei Lesesäcke nützliche Verwendung bei den jungen Leuten im Waldhof finden werden. Ein passendes kleines Herzkissen wird dazu gleich mitgeliefert.


Mit Wärme kann vieles behoben werden und deshalb werden die hübschen Körnerkissen schnell ihre Aufgabe finden. Sie eignen sich auch gut als Handschmeichler.


Und auch das kleine Kuschelkissen wird einen schönen Platz in einem Kinderbett finden.


Liebe Karin, Deine farbenfrohen Bonbonkissen bringen Leben in den Alltag unserer Schützlinge im Pflegeheim und deshalb sind sie sehr gut aufgehoben im Haus Blocksberg. Die kräftigen Farben werden auch die Bewohner erfreuen, deren Augen nicht mehr so klar sind. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für Deine aufheiternde Unterstützung.
Nora :-))

Ein wunderschönes Wochenende wünschen wir Euch.
Wohl dem, der einen erfrischenden Bergbach findet zwecks Abkühlung. 



Mittwoch, 20. Juli 2016

Wertvolle Unterstützung.

Ein riesengroßes Paket hat uns Gerlinde aus Glückstadt geschickt. Eine Überraschung nach der anderen kam heraus. Viele tolle Geschenke für Groß und Klein. Über viele schöne Sachen für ihre Gäste hat sich bereits die Assistentin Nicole Hemme im Ronald McDonald Haus gefreut.







Einige Geschenke werden aufgeteilt, so dass nicht nur die Kinder im Ronald- McDonlad Haus damit bedacht werden, sondern auch die Waldhofkinder.




Mit den niedlichen Giraffen werden wir die Rucksäcke und Beutel befüllen, die im Verein Trauernde Kinder Schleswig-Holstein e.V. den Kindern zum Ende einer Begleitung geschenkt werden. Die Mitarbeiterinnen füllen die Rucksäcke mit Erinnerungsstücken an die gemeinsame Zeit.


Flotte Zippertaschen sind sehr beliebt beim weiblichen Geschlecht und deshalb auch bei den Waldhof-Frauen sehr begehrt.


Zwei sehr schöne Nesteldecken hat Gerlinde ebenfalls genäht und gestaltet. Eine mit dem "scharfen" und farbenfrohen Thema "Paprika". Die andere erinnert mit passendem Stoff und passender Dekoration an Afrika.



Auch an ein schönes Herzkissen hat Gerlinde gedacht, das sie mit einer aufmunternden Grußkarte dekoriert hat. Mit den vielen niedlichen kleinen Herzen am Band werden wir zu vielen Gelegenheiten vielen Menschen eine kleine Freude machen.



Liebe Gerlinde, ob Schmusetuch für Babys, weiße Spitzenkissen, kleine Monster oder alle anderen schönen Geschenke - alles ist mit viel Liebe und Herzblut genäht und auf den Weg zur Herzkissen-Aktion gebracht. Wir freuen uns sehr, dass Du mit dabei bist und geben Deine Geschenke sehr gern an unsere gemeinsamen Schützlinge weiter. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für Deine wertvolle Unterstützung.
Nora :-))

Montag, 18. Juli 2016

Lauf ins Leben.

Am vergangenen Samstag fand in Eckernförde  der 12. Lauf ins Leben der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft e.V. statt. Viele schöne Herzkissen durften Elke, Marlene und Nora an Krebsbetroffene verschenken. Schon seit 2012 werden wir regelmäßig von der ehrenamtlichen Mitarbeiterin  Heide Böse zu dem von ihr organisierten Betroffenenfrühstück eingeladen.
Nach netten Begrüßungsworten von Heide und der Schirmherrin Harriet Heise entspannen sich die Betroffenen in gemütlicher und fröhlicher Atmosphäre bei einem reichhaltigen Frühstück. Viele von ihnen sind später beim Eröffnungslauf dabei.
Nach dem Frühstück werden dann die von uns mitgebrachten Beutel mit den vielen von den Herzkissenfrauen genähten Herzkissen gestürmt. Einige Frauen finden sofort ihr Lieblingskissen, während andere von einem Beutel zum anderen gehen und sich gar nicht so recht entschließen können. Die Wahl fällt sichtlich schwer bei der schönen Vielfalt. Letztendlich freuen sich alle über "ihr" Herzkissen und wir sollen viele Dankeschöns an alle Herzkissenfrauen weitergeben. Auch Heide Böse bedankt sich ganz, ganz herzlich bei allen Frauen für die wunderschönen und mitfühlenden Herzkissengeschenke.

Marlene freut sich über reges Interesse.

Auch uns macht es immer sehr viel Spaß, in dieser netten und munteren Geselleschaft die schönen Herzkissen zu verschenken. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön auch von uns an Heide und alle Betroffenen, dass wir wieder dabei sein durften.
Elke, Marlene und Nora :-))

Freitag, 15. Juli 2016

Besuch im Kieler Ronald McDonald Haus

Nach längerer Zeit haben Elke, Ingrid, Marlene und Nora am Donnerstag wieder einmal das Ronald McDonald Haus in Kiel besucht. Dort werden Familien mit schwerkranken Kindern aufgenommen, die - oft für längere Zeit - in der Uni-Klinik Kiel behandelt werden. Das Haus ist sozusagen ein Zuhause auf Zeit.

Im Gepäck hatten wir nicht nur die von den Herzkissenfrauen genähten und gespendeten Kuschelkissen, Kuscheltiere und Herzkissen, auch z.B. Kinderdecken, Pumphosen, Mützchen, Schmusetücher für Babys und Sorgenfresser und Fleecebälle für die Größeren. Über kleine Geschenke wie Utensilos mit Kosmetika werden sich die Mütter sicherlich sehr freuen. 

Sehr herzlich wurden wir von der Leiterin Ulrike Wegner und der Assistentin Nicole Hemme  begrüßt. Beide haben sich sehr über die vielen Geschenke für ihre Familien gefreut und lassen den Herzkissenfrauen ein herzliches Dankeschön ausrichten.

V.l.n.r.: Ingrid, Marlene, Elke, Frau Hemme

Frau Hemme hat sich ausgiebig Zeit genommen, uns vom Alltag im Haus zu berichten und uns die Räume zu zeigen. In der Küche schnupperte es lecker, denn ein Hackfleisch-Nudelauflauf war in Vorbereitung für das gemeinsame Abendessen, das jeden Donnerstag stattfindet. Da können dann die zzt. im Haus wohnenden Eltern und Kinder ganz entspannt miteinander essen und klönen. Einmal wöchentlich wird auch ein gemeinsames Frühstück angeboten. Sehr engagierte hauptamtliche Mitarbeiterinnen und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter versuchen alles, um den Familien den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Hemme, dass sie sich so nett um uns gekümmert und unseren Besuch so informativ und interessant gestaltet hat.

Elke, Ingrid, Marlene und Nora :-))

Mittwoch, 13. Juli 2016

In Luft aufgelöst.

Gila aus Kiel besucht ihre Mutter häufig in der Senioreneinrichtung. Als Herzkissenfrau hat sie ihrer Mutter natürlich auch Herzkissen und eine Nesteldecke mitgebracht. Allerdings bemerkt sie bei ihren Besuchen ab und an, dass das eine und andere Herzkissen plötzlich nicht mehr auffindbar ist und auch mal die Nestedecke sich in Luft aufgelöst hat. Kein Problem für Gila. Sie setzt sich ganz fix an ihre Nähmaschine und zaubert neues Equipment. Nun kann sich Gila's Mutter wieder über schöne neue Herzkissen und eine liebevoll und interessant zusammengestellte Nesteldecke freuen.



Liebe Gila, wie schön ist es doch, wenn man selber für den erforderlichen Nachschub sorgen kann. Ich vermute mal, es wird nicht Deine letzte Aktion gewesen sein. Wir hören auch immer wieder von den Mitarbeitern der Senioreneinrichtungen, dass die demenzkranken Bewohner sich öfter in fremde Zimmer verirren und meinen, die dortigen Sachen gehören ihnen. Das ist nun mal so. Ein herzliches Dankeschön, dass Du Dich darauf einlässt und nicht nur Deine Mutter umsorgst, sondern auch anderen Bewohnern - ganz unbeabsichtigt - eine Freude machst.
Nora :-))

Montag, 11. Juli 2016

Wollige Wärme.

Mit Häkel- und Stricknadeln kennt Hildegard sich sehr gut aus. Es sind wieder viele flotte Mützen entstanden, Stirnbänder und auch ein modischer Schal. Zum Aufnähen auf Nesteldecken hat Hildegard eine bunte Galerie kleiner Topflappen gehäkelt - eine tolle Idee.






Liebe Hildegard, Dein Wollevorrat kann gar nicht groß genug sein. Freunde, Nachbarn und Herzkissenfreundinnen sorgen dafür, dass die Wolle nicht ausgeht. Insa vom Bodensee hat grade ein Paket mit Nachschub angekündigt. Da kommt dann wieder viel Freude auf und lässt die Nadeln munter klappern. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für die wohlige und wollige Wärme, die Du verschenkst.
Nora :-))


Freitag, 8. Juli 2016

Mit handwerklichem Geschick.

Schwer beladen hat mich Christina aus Husum besucht.  Während ihrer Berufstätigkeit als Ergotherapeutin hat sie für die von ihr zu betreuenden Menschen auch selbst therapeutische Hilfsmittel hergestellt. Christina ist sehr experimentierfreudig, hat viele Ideen und das notwendige handwerkliche Geschick. Da wir viele Kontakte haben zu Einrichtungen, die mit therapeutischen Hilfsmittel arbeiten, hat Christina uns die von ihr nicht mehr gebrauchten Hilfsmittel zum Spielen überlassen. Ideale Spiele für den Einsatz im Behindertenbereich oder in der Demenzbetreuung.





Was die Arbeit mit Wolle anbetrifft, kennen wir von Christina die munteren Handschmeichler. Als ein weiteres Projekt hat sie bunte Figuren mit einer Tasche gehäkelt, in die - ähnlich wie bei den Sorgenräubern - Zettelchen oder auch andere Kleinigkeiten verstaut werden können.


Liebe Christina, Du bist ein richtiges Allroundtalent und überrascht immer wieder mit neuen Projekten. Egal ob Wolle, Holz, Plastik - Du kommst mit jedem Material klar und zauberst daraus viel Schönes und Nützliches. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für Dein vielseititges Engagement.
Nora :-))

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende 
und drücken die Daumen für viele schöne Sonnenstunden.