Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 12.000 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Mittwoch, 22. Februar 2017

Taschenparade

Großen Gefallen findet Jutta aus Bordesholm daran, schöne Taschen in verschiedenen Ausführungen zu nähen. Viele Bewohner und Bewohnerinnen von Pflegeheimen nutzen  gern kleine Shoppertaschen, um ihre Kleinigkeiten auch im Haus mitzunehmen. Für Jutta eine der leichtesten Übungen und so sind wieder viele schöne Taschen entstanden, die den Senioren viel Freude bereiten werden.

 

Auch hübsche Herzkissen gehen Jutta leicht von der Hand.


Bei der neuen Besitzerin dieser flotten Mütze kommt sicherlich viel Freude auf. Sie ist Jutta sehr gut gelungen.


Liebe Jutta, unzählige Taschen in verschiedenen Variationen hast Du schon genäht und darunter auch viele Shoppertaschen für die Senioren, die sich über solch ein hübsches Transportmittel sehr freuen. Gerade richtig sind sie von der Größe her, um an den Rollator oder den Rollstuhl angehängt zu werden. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön, dass Du immer wieder für flotten Nachschub sorgst.
Nora :-))

Montag, 20. Februar 2017

Wundertüten gibt es noch.

Eine große Wundertüte ein Form eines stattlichen Paketes hat uns Hiltrud aus dem schönen Westerwald geschickt. Nicht nur Geschenke für unsere gemeinsamen Schützlinge waren darin verpackt, sondern auch Geschenke für die Herzkissenfrauen. Die haben sich sehr über Garne und schöne Wolle für Strümpfe, Mützen, Pulswärmer und vieles andere gefreut und auch die nützlichen Häkelnadeln waren schnell bei unserem Stammtisch verteilt.


Lustig gemusterte Kindertaschen und verschiedene kleine Taschen und Täschchen sind schöne Geschenke für die großen und kleinen Waldhofbewohner. Und auch die molligen Socken im Kleinformat sind im Waldhof gut aufgehoben.





Gerade rechtzeitig zu unserem Stopftag kamen auch die hübschen Herzkissenhüllen an.


Liebe Hiltrud, das blaue Baumwollgarn werden wir im Laufe des Jahres als lustige Handschmeichler wiedersehen. Christina aus Bredstedt hat sich darüber sehr gefreut. Sehr freuen werden sich auch die jungen Frauen im Waldhof über Deine kleinen Taschen, die zu verschiedenen Anlässen verschenkt werden. Und wir freuen uns sehr, dass Du unsere gemeinsamen Schützlinge so liebevoll beschenkst. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön dafür.
Nora :-))



Freitag, 17. Februar 2017

Darüber freuen wir uns.

Vor einigen Tagen fragte Frauke aus Kiel an, ob wir an Stoffen für Herzkissen interessiert seien. Sie hatte die Ausstellung der Herzkissen von Anne im Vitarium gesehen. Und da sie wegen Renovierungsarbeiten ihre Stoffvorräte verkleinern wollte, kam ihr die Idee, uns die Stoffe zu schenken. Da sagen wir ja nicht nein und ein paar Tage später kam sie mit einer dick gefüllten Tasche schöner Stoffe für Herzkissen, Taschen und kleine rote Herzen am Band. Gestern beim Stammtisch haben wir sie verteilt und unsere Herzkissenfrauen haben sich sehr darüber gefreut.



Ein ganz herzliches Dankeschön, liebe Frauke. Die Kieler Herzkissenfrauen werden daraus viele schöne und nützliche Geschenke zaubern.


Auf den Frühling müssen wir wohl noch etwas warten. Hier im hohen Norden wird wieder die Farbe Grau vorherrschen und deshalb machen wir uns alles selber bunt und wünschen Euch mit etwas Farbe ein wunderschönes Wochenende. 



Mittwoch, 15. Februar 2017

Besuch im Waldhof

Der erste Besuch im Waldhof in diesem Jahr stand an. Ingrid, Monika und Nora übernahmen die erfreuliche Aufgabe, Frau Marschall vom Bereich Mutter, Kind & Familie viele schöne Geschenke für ihre Schützlinge zu übergeben.
Frau Marschall und ihre Kollegin Frau Mohr erwarteten uns bereits am Parkplatz, um uns zu begrüßen und beim Tragen zu helfen. Im Familienhaus war schon der Tisch frühlingshaft gedeckt und wir wurden erst einmal mit Kaffee und leckerer Torte verwöhnt. Nach der süßen Stärkung haben wir dann die Geschenke ausgepackt: Viele schöne Kinderdecken - z.T. mit passenden Kissen, drei große Kuschelkissen mit "Jungenmuster" und für die Kleinen bunte Pumphosen, Mützen, Pucksäcke, Pullover und Kuscheltiere. Die Freude bei Frau Marschall und Frau Mohr war wieder groß und beide hatten gleich einige Ideen, wer welche Geschenke bekommen sollte.


Frau Marschall und Frau Mohr sagen allen Herzkissenfrauen ganz, ganz herzlichen Dank. Die vielen schönen Geschenke werden sie mit anderen Kolleginnen zusammen noch einmal in aller Ruhe betrachten und entsprechend auch an die Koordinatorinnen der anderen Häuser und Kindergärten weitergeben.

Wir erhielten jede auch noch ein Extra-Dankeschön in Form eines Frühlingsgesteckes, über das wir uns sehr gefreut haben. Ein ganz herzliches Dankeschön von uns an Frau Marschall und Frau Mohr für den interessanten und netten Nachmittag.
Ingrid, Monika und Nora :-))


Montag, 13. Februar 2017

Herzkissenstopftag

Von vielen auswärtigen Mitstreiterinnen bekommen wir immer wieder schöne Herzkissenhüllen zugeschickt. Mittlerweile hatten sich etliche davon angesammelt, die gefüllt werden wollten. Ein guter Grund, einen Herzkissenstopftag auszurufen. So haben sich dann Anne, Astrid, Cornelia, Doris, Elke, Hildegard, Jutta, Marlene, Nora und Sabine am vergangenen Samstag bei Ingrid eingefunden um große Taten zu vollbringen.
Ganz eifrig waren alle bei der Sache und der Stapel mit den vielen Hüllen wurde immer kleiner. 


Zwischendurch gab es kleine erholsame Pausen mit munterem Klönschnack und viel Spaß. Dann ging es wieder ran an die Arbeit, bis der Duft von Juttas leckerem Möhrensüppchen durch die Räume zog. Alle hatten wieder für das gemeinsame leibliche Wohl gesorgt. 



Nachdem wir uns mit gehaltvollem Möhrensüppchen, Kartoffelsalat, Frikadellen, Würstchen, dänischem Matjes-Bohnensalat, Dattelfrischkäse und Käsestäbchen reichlich gestärkt hatten, kam ein weiterer Stapel Herzkissenhüllen auf den Tisch und bald waren fast 100 Herzkissen fertig. Das war uns noch nicht genug und deshalb ging es mit einer ganzen Ladung Herzkissen weiter, die eine Nummer kleiner sind als die normalen. Gegen Ermüdungserscheinungen gab es zwischendurch Kaffee und wer schon wieder Appetit hatte, labte sich mit erfrischender Zitronentorte von Hildegard und knuspriger Pflaumentorte von Ingrid. Nach und nach wuchs der Berg fertiger Herzkissen. Schon etwas ausgepowert und mit schmerzenden Fingern, aber mit Stolz konnten wir unser Werk betrachten. 
Insgesamt haben wir 


153 Herzkissen (98 große und 55 kleinere) 

geschafft.



Ein dickes Dankeschön an alle Beteiligten.
Es war wieder ein wunderschöner und entspannter Tag mit tollem Ergebnis. 
Ein herzliches Dankeschön auch an diejenigen Mitstreiterinnen,
die uns so unermüdlich mit Herzkissenhüllen versorgen. 






... und Astrid fängt schon mal mit der Hausarbeit an 😉



Freitag, 10. Februar 2017

Werbeträger Herzkissen

Das Herz von Anne aus Altenholz schlägt schon seit der ersten Stunde für die Herzkissen-Aktion. Immer wieder hat sie mit Freundinnen Basare und Veranstaltungen genutzt, um die Herzkissen vorzustellen. Nun hat Anne einen weiteren Platz im Fitness-Studio Vitarium Altenholz gefunden, um ihre Herzkissen zu zeigen und auf die Herzkissen-Aktion Kiel aufmerksam zu machen. Ein ganz herzliches Dankeschön an Vitarium für diese Unterstützung.


Liebe Anne, eine sehr gute Idee, eine Werbekampagne dort zu starten, wo viele Leute ein- und ausgehen. Es kann gar nicht genug Menschen geben, die unsere Aktion kennen und sie evtl. sogar bei Bedarf für sich und Familie und Freunde in Anspruch nehmen. Ein ganz, ganz dickes Dankeschön, dass auch Du dafür Sorge trägst, dass die Herzkissen nicht in Vergessenheit geraten.
Nora :-))


Schon wieder Wochenende. 
Wir wünschen Euch eine gute Zeit 
mit vielen schönen Mußestunden.


Mittwoch, 8. Februar 2017

Muntermacher

Unentwegt rattert bei Astrid vom Herzkissenteam die Nähmaschine für Privates und natürlich auch für die Herzkissen-Aktion. Mit Blümchen und Punkten auf farbenfrohen Stoffen werden Herzkissen zu wahren Muntermachern. Jede Minute der Freude tut den betroffenen Frauen so gut.



Diese freundlichen Taschen für Urinbeutel wandern erst einmal in unser Lager. Das Brustzentrum ist noch gut versorgt mit den praktischen Taschen.


Muntere Handschmeichler machen den betroffenen Frauen und ebenso den Bewohnern in den Pflegeheimen die Handgymnastik zum Vergnügen.


Mit Nesteldecken kennt Astrid sich auch sehr gut aus und da fällt die Gestaltung mit interessanten Dingen dann auch nicht schwer.


Nun hat das Leiden ein Ende. Seit die Slan-Kissenrollen nur noch im langen Format verkauft werden, gibt es immer wieder Schwierigkeiten mit dem Transport. Praktisch wie Astrid ist, hat sie jetzt eine passende Tasche genäht und muss sich nicht mehr über die "langen Dinger" ärgern.


Liebe Astrid, in der Not wird man erfinderisch und weil Du dafür ein gutes Händchen hast,  war es nur eine Frage der Zeit, bis Du eine Lösung für den Transport der Slan-Übergrößen in die Tat umgesetzt hast. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für Deine Idennvielfalt, die Du auch gern mit uns Gleichgesinnten teilst.
Nora :-))