Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 14.500 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Sonntag, 31. Oktober 2010

Patientinnentag am Brustzentrum Kiel / Patients-Day at Breast-Center Kiel

Am Samstag machten Nora und ich uns morgens um 8 Uhr auf, um unseren Stand im Brustzentrum Kiel-Mitte aufzubauen: dort fand ja der Patientinnentag statt mit Informationen rund um das Thema Brustkrebs. Veranstalter war das Brustkrebsmagazin MAMMA MIA , das sich an betroffene und auch an noch nicht betroffene Frauen wendet und viele Themen anspricht: Ernährung, Sport, Hilfen und vieles mehr!


Wir hatten jede Menge Herzkissen im Gepäck, dazu Flyer und Herzkissen-Schnitte:


Der Patientinnentag war sehr gut besucht und auch bei uns schauten sich alle mal um: Die Patientinnen, aber auch die Schwestern, Ärzte und Psychotherapeuten. Und das Schönste waren die vielen und überaus positiven  Rückmeldungen, die wir bekamen!! Fast alle betroffenen Frauen hatten schon so ein Kissen im Krankenhaus bekommen und äußerten sich  richtig begeistert davon! Es hätte ihnen so gut getan, einmal gegen die Schmerzen, aber auch als kleines Zeichen der Verbundenheit und als lieben Gruß in einer sehr schweren Zeit!!!
Und diese vielen "DANKESCHÖNS" möchten wir gerne an ALLE fleißigen Näherinnen weitergeben, die die diese Aktion mit ihrer unermüdlichen Näharbeit und den vielen Stoffspenden unterstützt haben!! Die Dankbarkeit auf Seiten der Empfängerinnen ist wirklich richtig groß!!  Es ist erstaunlich, was so ein kleines Kissen doch bewirken kann!! Nora hat hier in Kiel die richtige Idee auf den Weg gebracht.....
Auch einige Näherinnen fanden den Weg zu uns, darunter Christel und Inge, die sich mit mir über die Anerkennung unserer Herzkissenarbeit freuten.


Ebenfalls zu den fleißigen Näherinnen gehören Anja und Marlis, die hier Nora Gesellschaft leisten, während Tabea beim Fotoshooting eine gute Figur machte:


Anja brachte einen Sack voller Kissen mit, die gleich im Brustzentrum zur Verteilung blieben. Und Marlies versucht sich im Moment an Kissen für die Kinderkrebsstation:


Ihre ersten Prototypen fanden soviel Begeisterung, dass jeder, der sie sah, am liebstens eins mitgenommen hätte!!
Außerdem fand noch eine Verlosung statt, zu der wir auch mit einigen Herzkissen beigetragen haben:


Das Sanitätshaus Kurda  informierte mit einer kleinen Modenschau über Bademoden und und schicke Dessous, aber auch über die Versorgung nach einer OP.


Dazu kamen noch Stände von Selbsthilfegruppen, wie z.B. der Heikendorfer "Sonnenblume", die bereits auf 30 Jahre ihres Bestehens zurückblicken kann!!
Und nicht zu vergessen die gute Versorgung mit leckeren Schnittchen, Suppen, Kuchen und Getränken:


Auch wenn der Anlass zu so einem Tag nicht so schön ist und man sich doch immer wünscht, nicht dazuzugehören, herrschte eine herzliche Atmosphäre, kam es zu netten Gesprächen und vor allem zu tollen Rückmeldungen zu unserer Aktion!!

On saturday Nora and I startet at 8 pm to build up our stand and participate on
the "PatientsDay" at the "Breast-Center Kiel-Mitte": lots of information about breast-cancer. Organized by the magazine "Mamma mia", which gives any sort of information to affected and non-affected women about food, sports and many other things you need in this situation!
We brought lots of pillows with us, also flyers and informations how to sew the pillows.
There were many visitors and everyone looked around: the nurses, the doctors and psychotherapists. And the best of all: we got a lot of really positive reactions!! Nearly all affected women received such a heart-pillow at hospital and they were really enthusiastc about this! It comforted them, once against the pain, but also as a little sign of solidarity and as a dear greeting at bad times!!!
And these many "THANKS" we want to hand over to ALL the busy sewers who supported this action with their never ending sewing and a lot of fabric-donations!
 The thankfullness from the recipients is really very very big!! It's amazing what such a little pillow would be causing!! Here in Kiel Nora brought the right idea on the road.....
Some of the engaged sewers too found the way to visit us: Christel and Inge came along, Anja brought a big sack of new pillows around and Marlies showed her newest modells of pillows for children: everyone who saw them wanted to have one, they are so cute!! 
There was a little tombola too: we gave 5 Herzkissen to be drawn.
The Sanitätshaus Kurda informed with a fashion show about bathing clothes and dessous, but also about caring after an OP.
Some support groups had their own stands, for example the "Sonnenblume" from Heikendorf, they exist for almost 30 years!
And I won't forgot the catering: delicious soups, fine cakes and coffee!

Regina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen