Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 14.500 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Sonntag, 17. November 2013

4. Orientierungstag für Brustkrebsbetroffene im Brustzentrum Kiel-Mitte an der Parkklinik

"Jetzt ist es Zeit, etwas für mich zu tun" - unter diesem Motto haben das Brustzentrum Kiel-Mitte an der Parkklinik und das Brustkrebsmagazin "Mamma Mia!" am vergangenen Samstag zum 4. Orientierungstag für Brustkrebsbetroffene eingeladen.
Häkelblüte als Symbol gegen Brustkrebs.
 (siehe weiter unten)

Jedes Jahr wieder eine sehr gelungene, informative und interessante Veranstaltung, an der auch die Herzkissen-Aktion Kiel wieder teilnehmen durfte. Vorträge, Diskussionen und Workshops wurden angeboten. Auch Schnupperworkshops des KMTV in Sachen Sport fehlten nicht. Das Sanitätshaus Kurda führte mit seinen sympathischen Models Dessous und Bademoden vor. Verschiedene Aussteller zeigten z.B. Perücken, Kopfbedeckungen, medizinische Artikel. Die Selbsthilfegruppe nach Krebs, Sonnenblume e.V., aus Heikendorf, die uns schon einige Male mit reichlich Füllmaterial unterstützt hat, stellte ihre Arbeit in einem Workshop vor. Betroffene Frauen, die von Anja Petersen (Kosmetik am Park) geschminkt wurden, hatten die Möglichkeit, an der Vorher-/Nachher-Aktion des Fotostudios Kiel teilzunehmen, um sich dann als nächstes Titelfoto der "Mamma Mia!" zu bewerben.
Für das leibliche Wohl sorgte die Bio-Küche der Parkklinik mit leckeren Schnittchen, Suppe und Kuchen und großer Auswahl an Getränken, natürlich ohne Alkohol. Alle fühlten sich sehr verwöhnt :-)).  

Ingrid und ich waren rechtzeitig um 9 Uhr da und konnten so in Ruhe unseren Stand im gemütlichen Wartebereich einrichten.
Ingrid

Breast-Care-Nurse, Schwester Kirsten, die Seele des Brust-Zentrums und auch unsere Ansprechpartnerin, war ständig in Aktion und hatte ihre Augen und Ohren überall, um mit ihrem Team für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.
Schwester Kirsten

Besuch erhielten wir schon gleich zu Anfang von SeniorTrainerin Ellen Gottwald, die während der Veranstaltung das Häkeln von Blüten für Broschen vermittelte. Sie bietet das Projekt Häkeltreff bei der VHS Preetz an. Im Vorwege hat sie 100 kleine Blüten in verschiedenen Rosatönen gehäkelt, die an die Besucher und Besucherinnen verteilt wurden als Symbol gegen Brustkrebs, eine tolle Idee von Schwester Kirsten.
Auch Carola Mielcarek von DT Exklusiv Schleswig schaute vorbei. Sie arbeitet als Friseurin und Fachberaterin für Perücken und Haarteile und stellte im Brustzentrum sehr modische Kopfbedeckungen vor, die nicht nur bei betroffenen Frauen großen Beifall fanden. Carola fungiert auch als Verteilerin unserer Herzkissen an betroffene Frauen im Raum Schleswig, die sich von ihr in Sachen Perücken etc. beraten lassen.
V.l.n.r.: Ellen Gottwald, Carola, Mielcarek, Ingrid
Viele betroffene Frauen haben sich während der Veranstaltung für die nützlichen und schönen Herzkissen bedankt, durch die sie viele Annehmlichkeiten und Herzenswärme erfahren haben. Ihr Urteil war durchweg sehr, sehr positiv. Wir konnten weitere Herzkissen verschenken, was den Frauen sehr gefallen hat, denn sie konnten zwischen vielen verschiedenen Farben und Mustern wählen. Da fiel manchen die Entscheidung sehr schwer. Auch über die kleinen Herzen am Band und Taschentüchertaschen haben sich die Frauen sehr gefreut. Wir haben wieder sehr viele nette, heitere und auch sehr bedrückende Gespräche mit betroffenen Frauen erlebt. Alles in allem aber war die Stimmung sehr heiter und positiv.

Astrid, Ingrid und Marlene hatten sich zum Häkelkurs für Blüten angemeldet. Astrid hat schnell gelernt, wie die kleinen Blüten entstehen und sie wurde auch gleich gefordert. Zwei Besucherinnen unserer Herzkissenecke hatten leider keine rosa Blüten abbekommen. Astrid schuf sofort Abhilfe und häkelte ihnen geschwind weitere Blüten, worüber die Damen sich sehr gefreut haben.
Astrid
Schon ein wenig müde, aber glücklich und zufrieden über so viele positive Rückmeldungen, haben wir uns am späten Nachmittag über die Erlebnisse des bisherigen Tages ausgetauscht und konnten ebenso ein positives Fazit ziehen.

Marlene, Astrid, Ingrid

Wir bedanken uns ganz herzlich beim gesamten Team des Brustzentrums Kiel Mitte an der Parkklinik, dass wir auch in diesem Jahr wieder dabei sein durften. Der direkte Kontakt mit den betroffenen Patientinnen ist sehr wichtig, denn nur so erfahren die Herzkissenfrauen und -männer, dass ihre ehrenamtliche Arbeit sehr geschätzt und sehr dankbar angenommen wird.
Astrid, Ingrid, Marlene und Nora :-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen