Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 14.500 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Samstag, 30. August 2014

Anregungen für Große und Kleine.

Diese niedlichen kleinen Eulenkissen, die Jutta aus Kiel zur Verfügung gestellt hat, sind ideal als Zwischendurch-Trösterchen für die kranken Kinder in der Uni-Kinderklinik. Dort werden diese Kleinigkeiten gern von den Schwestern verteilt.



Fühltaschen werden oft in Kindertagesstätten genutzt, damit die Kinder die in den Taschen versteckten Gegenstände erfühlen können. Aber auch in Alten- und Pflegeheimen kommen die Taschen in der Bewegungstherapie zum Einsatz. Dafür hat Jutta diese drei schönen Exemplare genäht.


Bei unserem Besuch gestern im Haus Blocksberg erfuhren wir, dass die Taschen eine tolle Sache sind. Den Bewohnern macht das Erkennen der versteckten Gegenstände viel Spaß. Eine Überraschung für die Betreuerin war, dass es bei einem so alltäglichen Gegenstand wie einem Löffel doch eine ganze Weile dauerte, bis er erkannt wurde. Dagegen gab es bei Spirellinudeln überhaupt keine Probleme, da wussten alle gleich, was sich in der Tasche verbarg.

Liebe Jutta, Du steuerst auch immer wieder etwas Besonderes, wie z.B. die kleinen Eulenkissen, zum Verschenken bei. Auch die Fühltaschen werden sehr willkommen sein. Sie werden in einer Demenzgruppe mit verschiedenen Inhalten für eine anregende Beschäftigung sorgen. Vielen, vielen Dank für Deine Mitwirkung in unserer Runde.
Nora :-))

Noch eine Info: Anlässlich des 10. Geburtstages des Vereins Trauernde Kinder Schleswig-Holstein e.V.  haben gestern Marlene, Astrid und ich an der Veranstaltung im Hof Akkerboom teilgenommen. Als Geburtstagsgeschenk haben wir dort eine große blaue Tasche mit verschiedenen Kuscheltieren überreicht. Anne Bieger hat sich sehr gefreut und sie und Andrea Vollbehr lassen alle herzlich grüßen.

Anschließend haben Marlene und ich das Hoffest im Haus Blocksberg besucht. Natürlich hatten wir auch einige Mitbringsel mitgenommen: Taschen, kleine Herzen am Band, herbstliche Deko-Kürbisse und Stoff-Sonnenblumen, schöne lange Pulswärmer und Stoffbälle. Überrascht wurden wir mit etlichen Tragetaschen voller verschiedener Stoffe, die Wiebke Holtmann durch Werbung für die Herzkissen-Aktion von ihren Kundinnen zusammengetragen hat. Frau Holtmann betreibt im Haus Blocksberg einen Friseursalon, der auch für Kundschaft außerhalb des Heimes offensteht. Ein ganz herzliches Dankeschön an Frau Holtmann, die sich so sehr für unsere Aktion einsetzt.
Leiterin Anke Isberner hat sich sehr gefreut über unseren Besuch und die schönen Mitbringsel und lässt ebenfalls alle herzlich grüßen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen