Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 14.500 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Montag, 25. August 2014

Wieder viel los beim Herzkissen-Stammtisch.

Unser Stammtisch in der letzten Woche verlief wieder einmal sehr ereignisreich. Wir hatten Besuch aus Brunsbüttel von Rosi Lühr. Rosi leitet dort die Herzkissen-Aktion Westküste und sie wollte nun endlich auch einmal weitere Frauen unserer Gruppe kennenlernen. Mit viel Anregungen und zwei Beuteln Herzkissen, Hüllen und Taschen zwecks Unterstützung hat sie die Heimfahrt angetreten. Rosi müht sich voller Energie fast allein, die Herzkissen-Aktion am Leben zu halten und sucht dringend Mitstreiterinnen aus der Region Brunsbüttel und Heide.


Eine weitere besondere Besucherin: Anne Bieger aus dem Vorstand des Vereins Trauernde Kinder Schleswig-Holstein e.V.  Sie hat uns die Arbeit des Vereins mit trauernden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in einem sehr interessanten und berührenden Bericht nahegebracht. Frau Bieger ist sehr engagiert und man merkt aus jedem ihrer Worte, wie gern sie diese ehrenamtliche Aufgabe wahrnimmt. Der Verein finanziert sich ausschließlich aus Spenden und wird getragen von zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und an die 50 Ehrenamtlichen.

Wir lauschen interessiert den Worten von Frau Bieger (Mitte)
Dann stand noch ein Abschied an. Leider schließt das Nähcafè hier in Kiel und zieht um nach Raisdorf. Wir finden vorerst eine neue Bleibe in der Senioreneinrichtung Haus Blocksberg, die wir ja schon seit langer Zeit mit unseren schönen und nützlichen Näharbeiten versorgen. Nun hieß es, Abschied nehmen und wir haben uns mit einem kleinen Geschenk mit Wehmut und einem dicken Dankeschön für die tolle Zeit im Nähcafé von Mayra verabschiedet.


Anschließend wurde noch viel geschwatzt, gelacht, Stoffe und anderes Mitgebrachte gezeigt und ausgetauscht. Wir konnten uns gar nicht so recht trennen und haben diesen letzten Nachmittag im Nähcafé noch einmal so richtig genossen.



Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an Frau Bieger, die uns mit ihrem bewegenden Bericht ein umfassendes Bild über ihre ehrenamtliche Arbeit aufgezeigt und uns außerdem noch eine große Tasche voller schöner Stoffe mitgebracht hat.

Auch bei Rosi bedanken wir uns für ihren Besuch. Leider war die Zeit zu kurz, ausführlich über ihre Herzkissenaktion zu berichten. Das holen wir bei ihrem nächsten Besuch nach, denn Rosi hat sich bei uns sehr wohlgefühlt und wir werden weiterhin gern unseren Kontakt zueinander pflegen.

Ein dickes Dankeschön noch einmal an Mayra, die uns zwei Jahre lang "beheimatet" und uns mit ihrer lieben und fürsorglichen Art erfreut und verwöhnt hat. 

Wir haben wieder einen schönen und interessanten Nachmittag verlebt und sind gespannt, wie es in neuer Umgebung weitergeht.
Nora :-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen