Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 14.500 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Donnerstag, 27. November 2014

Darüber freuen wir uns :-))



Besuch im Waldhof. Marlene, Ingrid und ich hatten uns bei Frau Jureit im Bereich Sozialpsychiatrie und bei Frau Marschall im Familienhaus angemeldet, um viele verschiedene Geschenke abzugeben.
Frau Jureit und Frau Peters erwarteten uns schon gespannt und auch Mathilda hielt sich mit ihrer Freude über unseren Besuch nicht zurück. Ingrid hatte für sie als Leckerli Leberwurst-Kekse gebacken. In Facebook fand ich schon gleich ein Dankeschön an alle fleißigen Näherinnen.

Aus dem Familienhaus haben wir leider kein Foto mitgebracht. Wir haben so angeregt geplauert mit Frau Marschall, dass wir darüber das Fotografieren ganz vergessen haben. Sie hat sich sehr gefreut über die schönen warmen Kindermützen und lässt allen Herzkissenfrauen ein herzliches Dankeschön sagen für all' die schönen und nützlichen Geschenke, mit denen die Bewohnerinnen versorgt worden sind.

Hier der Auszug aus der Veröffentlichung in Facebook: 

Heute hat der Bereich Sozialpsychiatrie wieder einmal Besuch von den Herzkissen-Frauen aus Kiel bekommen.
Wir haben uns unendlich über die neuen "Ohnesorg-Tierchen" und die vielen Utensilos gefreut, die die Vorweihnachtszeit und das Weihnachtsfest unserer Klient(inn)en bereichern werden.
Und ganz besonders hat sich Hündin Mathilda über die selbstgebackenen Leberwurst-Kekse gefreut, diese werden ihre Vorweihnachtszeit bereichern.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Andersen, Frau Läufer und Frau Petersen und natürlich bei allen fleißigen Näherinnen bedanken, die wieder einmal für unsere Klient(inn)en viele besondere und einmalige Geschenke gezaubert haben.
Für alle Interessierten, hier der Link zur Website:
http://herzkissenaktionkiel.blogspot.de/
Kristina Jureit & Simone Peters


Einen weiteren Besuch haben Marlene und ich gestern der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Gaarden abgestattet, die durch den Christlichen Verein zur Förderung sozialer Initiativen in Kiel e.V. betreut wird. Erwartet wurden wir von der Sozialarbeiterin Larissa Schuller.


Die Freude war sehr groß über Herzkissen, Kuschelkissen und Kuscheltiere, Kinderdecken und vieles andere mehr. Weihnachtliches war auch dabei. Noch rechtzeitig für die kalte Jahreszeit konnten wir auch Mützen für Kinder und Erwachsene, kleine Handschuhe und Socken abgeben. An warmen Wintersachen für Kinder hapert es sehr, denn die Familien aus den wärmeren Regionen sind ja kleidungsmäßig überhaupt nicht für unser Wetter ausgestattet. Aber auch den Erwachsenen fehlt es an allem. Es kommen zwar ab und zu Spenden, aber es reicht trotzdem nicht. Frau Schuller freut sich, dass sie nun auch mal schöne warme Handschuhe aus der Schublade zaubern kann, wenn wieder ein Kind mit kalt gefrorenen Händen zu ihr kommt. Sie hat uns auch ein freudiges Dankeschön an alle Herzkissenfrauen mit auf den Weg gegeben.

Ende der nächsten Woche besuchen wir die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Mettenhof, wo wir dann weitere Geschenke abgeben werden.

Wer Zeit und Lust hat, darf gern für Kinder weitere Mützen, Halssocken, Schals (keine Loops), Handschuhe und Wollsocken nähen, stricken oder häkeln. Reichlich Bedarf ist vorhanden.

Nora :-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen