Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 14.500 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Donnerstag, 21. April 2016

Auch so geht Integration.

Vor einigen Wochen rief  Andreas Hinirchs, Stellv. Einrichtungsleiter der DRK Betreuungseinrichtung Boostedt, an. Einige Asylbewerberfrauen hatten Herzkissen genäht und ob wir Interesse daran hätten. Da haben wir natürlich gleich zugesagt. Warum Kiel? Das FEK Neumünster hatte keinen Bedarf mehr für dieses Jahr.
Gestern haben wir uns nach Boostedt aufgemacht, im Gepäck zwei große Beutel voller Kuschelkissen und viele kleine Herzen am Band als kleines Dankeschön.
Da sich die Betreuungseinrichtung auf militärischem Gebiet befindet, mussten wir uns an der Schranke anmelden. Das dauerte ein wenig, aber dann wurden wir sogar zum Gebäude der Einrichtungsleitung von einem der Sicherheitsleute eskortiert. Dort erwartete Herr Hinrichs uns bereits und wir wurden auch von der Einrichtungsleiterin Maria von Glischinski herzlich begrüßt. Zum gemütlichen Kaffeeplausch erschien Sabine Voiges als Pressevertreterin. Wir haben auch hier viel Interessantes über die Tätigkeit der Mitarbeiter und vor allen Dingen über den Alltag der Asylbewerber erfahren. Frau von Glischinski und Herr Hinrichs haben sich sehr über die mitgebrachten Kuschelkissen gefreut. Sie werden gleich heute durch die Hausbetreuer an die Kinder verteilt.

Dann wurde es Zeit, dass wir das Nähcafe besuchten, in dem nicht nur die Herzkissen auf uns warteten, sondern auch die Frauen. Auch ein Mann saß dort an der Nähmaschine. Wir wurden sehr freundlich von allen begrüßt. Mit der sprachlichen Verständigung hat es natürlich nicht so gut geklappt, aber unter Näherinnen ist man ja sowieso auf der gleichen Wellenlänge. Es hatten sich auch einige Kinder eingefunden und eines der kleinen Mädchen betätigte sich ein bisschen als Dolmetscherin. Nachdem wir die schönen Herzkissen bestaunt hatten, versammelten wir uns zu einem netten Gruppenfoto. 

Veröffentlichung mit Genehmigung der DRK Betreuungseinrichtung Boostedt.

Die genähten 41 Herzkissen werden wir an das Brustzentrum Kiel-Mitte weitergeben, damit Schwester Kirsten damit ihre Patientinnen erfreuen kann.

Wir haben uns ausgiebig die vielen schönen Kleinigkeiten angesehen, die die Frauen genäht haben. Auch sehr hübsche Ostereier für den Osterstrauch haben sie gearbeitet. Gespendete Kleidung, die z.B. zu groß ist, wird passend gemacht. Es werden Vorhänge genäht, aber auch Kleidung. Und gestrickt und gehäkelt wird natürlich auch.

Es war ein sehr interessanter Nachmittag für uns. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau von Glischinski und Herrn Hartwig für die nette Aufnahme und anregende Unterhaltung. Ein Dankeschön auch an Frau Voiges, die uns den von ihr verfassten Artikel zur Verfügung stellen wird.
Ein ganz dickes Dankeschön möchten wir den Frauen aussprechen, die sich an unserer Herzkissen-Aktion beteiligt haben und mit viel Eifer 41 schöne Herzkissen genäht haben. Vielen, vielen Dank.

Elke, Ingrid, Marlene und Nora :-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen